1 Allgemeine Bestimmungen
  1. Die Veranstaltung einer LAN-Party dient einem gemeinnützigen Zweck und ist nicht gewinnorientiert. Das Einheben von Teilnahmebeiträgen dient der Kostendeckung.
  2. Geldliche Überschüsse aus der Veranstaltung kommen der Vorbereitung, Organisation und Abhaltung weiterer ähnlicher Veranstaltungen zu Gute.
  3. Der Veranstalter behält sich bei Nichteinhaltung der AGB zumindest den Ausschluss des Betreffenden von weiteren Veranstaltungen vor.
2 Informationspflichten des Teilnehmers
  1. Der Teilnehmer ist verpflichtet, bei seiner Registrierung nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Änderungen der für unsere Geschäftsbeziehung wichtigen Daten (z. B. E-Mail-Adresse) hat der Teilnehmer unverzüglich mitzuteilen.
  2. Der Teilnehmer gewährleistet, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erreichbar ist. Wird der Empfang von E-Mails aufgrund Weiterleitungen, Stilllegung oder Überfüllung des Kontos verhindert, wird der entsprechende Teilnehmer-Account innerhalb von 14 Tagen von uns gelöscht.
  3. Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen sich über die aktuellen Entwicklungen der Veranstaltung über unsere News auf der Website zu informieren. Alle wichtigen Informationen zur jeweils aktuellen LAN-Party werden zusätzlich an die im Profil angegebene E-Mail Adresse geschickt.
  4. Sämtliche im Rahmen der Veranstaltung erhaltene Daten werden gemäß dem Datenschutzgesetz gespeichert und werden nur mit ausdrücklicher Zustimmung an Dritte weitergegeben.
3 Vertragsabschluss
  1. Die Anmeldung zur Paradox-LAN ist unverbindlich.
  2. Mit der Überweisung des Kostenbeitrags wird eine verbindliche Willenserklärung, mit der Absicht an der Veranstaltung teilzunehmen, abgegeben. Diese Willenserklärung kann nur im Einverständnis der Veranstalter wieder aufgelöst werden, oder wegen eines Irrtums angefochten werden. Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, wird der bereits geleistete Kostenbeitrag zurückerstattet.
4 Widerruf
  1. Der Vertrag zwischen der Paradox-LAN und dem Teilnehmer kommt unter der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zu Stande. Ein Widerrufsrecht findet hier jedoch keine Anwendung, da gemäß 312b (3) BGB die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht für Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung gelten, die zu einem bestimmten Datum erbracht werden.
  2. Im Falle eines gemeinsamen Einverständnisses mit dem Veranstalter ist eine Rücküberweisung des Teilnahmebetrags bis 2 Wochen vor der Veranstaltung möglich.
5 Voraussetzungen zur Teilnahme an der Veranstaltung
  1. Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 16 Jahre. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen neben einer Vollmacht der Erziehungsberechtigten auch eine volljährige Begleitperson, die für die Dauer der Veranstaltung die Aufsichtspflicht wahrnimmt.
  2. Die Teilnahme setzt eine rechtzeitige Anmeldung und Überweisung des Kostenbeitrags voraus. Der Kostenbeitrag muss spätestens 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung auf unserem Konto eingehen. Geht der Kostenbeitrag nicht bis zu diesem Zeitpunkt ein, so zahlt der betreffende Teilnehmer den Abendkassen-Preis vor Ort. Teil- oder Anzahlungen sind unzulässig.
  3. Jeder Teilnehmer kann sich am Einlass zur Veranstaltung mit einem gültigen, amtlichen Lichtbildausweis ausweisen und sein Alter belegen.
  4. Sollte die maximale Teilnehmerzahl erreicht sein, ist die Anmeldung zu dieser Veranstaltung geschlossen und es gibt die Möglichkeit sich auf einer Warteliste einzutragen.
  5. Jeder Teilnehmer benötigt einen funktionierenden Computer mit Netzwerkkarte, die einen RJ45 Anschluss hat. Ebenso ist ein Patch-Kabel der Kategorie 5 oder Höher von mindestens 10 Meter Länge mitzubringen. Des Weiteren wird mindestens eine Mehrfachsteckdosenleiste benötigt.
  6. Jeder Teilnehmer ist für die Betriebsbereitschaft seiner Geräte selbst verantwortlich.
  7. Den Anweisungen der Veranstalter bezüglich der Inbetriebnahme des persönlichen Rechners ist Folge zu leisten.
  8. Jeder Teilnehmer erkennt sonstige separat angekündigte Bestimmungen zur Veranstaltung an und akzeptiert diese hiermit.
  9. Die Fahrzeuge der Teilnehmer dürfen auf dem dafür eingerichteten Parkplatz, sowie an geeigneten Plätzen an der Straße abgestellt werden. Das Parken vor der Halle ist nicht gestattet. Keinesfalls ist es erlaubt Zugangsstraßen, Notausgänge oder die Feuerwehrzufahrten zu blockieren. Bei Zuwiderhandlung sehen wir uns gezwungen das Fahrzeug im schlimmsten Fall kostenpflichtig abschleppen zu lassen.
  10. Unbefugten Personen ist der Aufenthalt auf der Veranstaltung untersagt. Besucher haben sich beim Veranstalter zu melden.
  11. Mit dem Betreten der Veranstaltung erklärt jeder Teilnehmer, dass er die AGB sowie die jeweiligen Turnierregeln gelesen und akzeptiert hat.
6 Bestimmungen während der Veranstaltung
  1. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich die allgemeinen guten Sitten anzuerkennen und gegen Diese nicht zu verstoßen. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor zu jeder Zeit einen Teilnehmer aus gutem Grund auszuschließen und ihm den etwaigen Unkostenbeitrag zu erstatten.
  2. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich keine gesetzeswidrigen Aktivitäten im Rahmen der Veranstaltung zu betreiben. Besonders hervorgehoben werden hier: Softwarepiraterie, Verbreitung verbotener Datenbestände und Beeinträchtigung oder Beschädigung fremder Datenanlagen.
  3. Der Betrieb von DSL-Surf-Sticks und die Benutzung von Handys als DSL-Modem sind an allen Computern, die mit unserem Netzwerk verbunden sind, untersagt. Außerdem ist es untersagt, auf jede andere denkbare Weise mit dem Internet Kontakt aufzunehmen, während der betreffende Computer mit unserem Netzwerk verbunden ist, da so ein erhöhtes Risiko für eine Kontaminierung des Netzwerks mit Viren, Trojanern o.Ä. bestehen würde.
  4. Jeder Teilnehmer ist für die Datenbestände auf seinem Rechner selbst verantwortlich. Dies gilt besonders für die Einhaltung von EULAs und anderen Lizenzvereinbarungen. Der Veranstalter übernimmt hierfür weder Verantwortung noch Haftung, da eine Kontrolle praktisch nicht durchführbar ist. Bei wiederholten Verstößen gegen das Copyright, sowie bei Publikation von Material, das gegen geltendes deutsches Recht verstößt, wird der betreffende Teilnehmer sofort von der Veranstaltung ausgeschlossen.
  5. Während der Veranstaltung gilt für alle Teilnehmer, die nicht das achtzehnte Lebensjahr erreicht haben, ein generelles Rauchverbot. Alle anderen Teilnehmer können in den dafür gekennzeichneten Bereichen außerhalb der Halle rauchen und niedrigalkoholische Getränke wie Bier, Wein oder Mix-Getränke konsumieren. Der Konsum hochalkoholischer Getränke, wie Likör oder Schnaps ist untersagt, ebenso ist das Rauchen innerhalb der Halle verboten.
  6. Das Mitbringen von Waffen jeglicher Art ist strengstens verboten. Eine Zuwiderhandlung führt zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.
  7. Der Betrieb von allgemein störenden Gerätschaften, besonders Lautsprechern, Subwoofern und Lichtquellen ist während der Veranstaltung verboten, Diese werden vom Veranstalter im Falle einer Störung bis zum Veranstaltungsende in Verwahrung genommen.
  8. Dem Teilnehmer ist untersagt den Betrieb der Veranstaltung mutwillig zu stören. Dies gilt insbesondere für den Betrieb des Computernetzwerks.
  9. Strom- und Netzwerkequipment, abgesehen von Komponenten für den persönlichen Rechner, wird ausschließlich vom Veranstalter gestellt. Eigene Verbraucher wie Switches dürfen nicht eingesetzt werden.
  10. Jeder Teilnehmer ist für den Schutz und die Sicherheit seines Eigentums selbst verantwortlich. Der Veranstalter verpflichtet sich den Zugang zu Veranstaltungsräumlichkeiten zu regulieren. Bei Bedarf wird auch ein sicherer Aufbewahrungsort zur Verfügung gestellt (z.B. verschlossener Raum).
  11. Der Veranstalter verpflichtet sich zu Verfügungsstellung und Betrieb des Computernetzwerkes und auch von Sitzplätzen inkl. Netzwerkanschluss, Strom, etc. als Gegenleistung für den Unkostenbeitrag.
  12. Der Veranstalter verpflichtet sich, etwaige technische Störungen schnellstmöglich nach bestem Vermögen zu beheben. Betriebsgarantien sind ausgeschlossen.
  13. Der Veranstalter bietet bei mehrtägiger Veranstaltungsdauer entweder eine Übernachtung vor Ort oder Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten an.
  14. Mit der Anmeldung und Entrichtung des Unkostenbeitrags erlaubt der Teilnehmer das Filmen und Fotografieren seiner Person durch den Veranstalter.
  15. Eine Veröffentlichung der in n) beschriebenen Medien auf der Website, im Rahmen eines Zeitungsartikels oder sonstiger werbetechnischer Maßnahmen steht dem Veranstalter frei.
  16. Die Nutzung von Spielzeugwaffen (sogenannter Nerf-Guns) ist während laufender Turniere im Hauptraum untersagt. Bei Zuwiderhandlung kann das Spielzeug seitens des Veranstalters für die Dauer der Veranstaltung eingezogen werden. Ebenso ist die Nutzung modifizierter Spielzeugwaffen streng verboten, da sie eine Gefahr für die Teilnehmer und deren Equipment darstellen.
7 Turniere und Preisvergabe
  1. Jeder Turnierteilnehmer verpflichtet die vor dem Turnier bekanntgegebenen Regeln einzuhalten. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor bei Verstößen die Turnierteilnahmeberechtigung zu widerrufen.
  2. Der genaue Ablauf eines Turniers (Anmeldung, Start des Turniers, Punktvergabe, Ranglistensystem/Ergebnisse) wird für jedes verschiedenartige Turnier separat reglementiert.
  3. Die Veranstalter verpflichten sich etwaige Turniere geordnet/organisiert abzuwickeln und die Preisvergabe nach eindeutiger objektiver Auswertung der Ergebnisse vorzunehmen.
  4. Teilnahme und Preisverleihung erfolgt ohne Gewähr und unter Ausschluss des Rechtsweges.
8 Bestimmung zum Abschluss der Veranstaltung
  1. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich persönliche Gegenstände nach der Veranstaltung von seinem Sitzplatz zu entfernen (Hardware, etc.) und insbesondere den angefallenen Müll geordnet an die Veranstalter zu übergeben.
9 Haftungsausschluss

Der Teilnehmer erklärt gegenüber den Veranstaltern der Paradox-LAN:
  1. Zum Einsatz kommt nur lizenzierte Software.
  2. Für Schäden und Rechtsansprüche Dritter, die dem Teilnehmer durch den Datenaustausch mit anderen Teilnehmern entstehen, übernehmen die Veranstalter keine Haftung. Der Austausch von Daten mit anderen Teilnehmern geschieht auf eigene Gefahr.
  3. Es wird zustimmend Kenntnis genommen, dass Rechner, Zubehör und Software während der Veranstaltung nicht durch die Veranstalter versichert sind.
  4. Wir übernehmen keine Verantwortung für unsachgemäß abgestellte Fahrzeuge.
  5. Bei Störungen der Netzwerk- bzw. Stromversorgung durch einen Teilnehmer/Besucher haftet der Veranstalter nicht. Bei vorsätzlicher Beschädigung von Daten bzw. Beeinträchtigung des reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung, insbesondere die Beeinträchtigung des Netzwerks als auch fremder PCs haftet der verursachende Teilnehmer/Besucher.
  6. Wir können eine ununterbrochene und fehlerfreie Stromversorgung der LAN-Party nicht garantieren und sind somit nicht haftbar für daraus resultierende Datenverluste und Hardwareschäden. Ebenso kann kein fehlerfreier Betrieb des Netzwerks garantiert werden. Eine regelmäßige Datensicherung und eigene Maßnahmen zur Vermeidung von Spannungsspitzen werden den Teilnehmern empfohlen. Ausfälle sind dem Veranstalter unverzüglich zu melden.
  7. Der Teilnehmer stellt die Veranstalter von allen Ersatzansprüchen frei, soweit Diese nicht durch Arglist, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.
10 Salvatorische Klausel / Schlussbestimmungen
  1. Sollten einzelne Bestimmungen der Regeln ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten diese Regeln eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.